Wer das Meer von seiner abwechslungsreichsten Seite kennenlernen möchte, Wellenreiten in all seinen Facetten liebt, für den sollte die Destination Florianópolis heißen. Jahr für Jahr finden hier nationale und internationale Surfwettbewerbe statt, an denen die angesagtesten Surfer teilnehmen.
Die Bedingungen für diesen Wassersport sind auf der brasilianischen Insel ideal. Hier trifft man je nach klimatischen Bedingungen und Strandabschnitt auf alle Schwierigkeitsgrade. Mit 600 Kilometer Länge Strand entlang der Festlandküste findet sich hier ein breites Angebot für den beliebten Wassersport. Sowohl Anfänger als auch Experten kommen auf Florianópolis auf ihre Kosten.

Die beliebtesten Strände auf Floripa sind Praia Mole und Praia Joaquina. Hier treffen sich vor allem junge Menschen und ambitionierte Surfer, die den ultimativen Kick suchen und an diesen Strandabschnitten auf die besten Wellen der Insel treffen. Die beiden Strände sind Schauplatz für Surfmeisterschaften, zu denen Teilnehmer aus der ganzen Welt anreisen. In der Hochsaison von Dezember bis März tummeln sich nicht nur tagsüber Sportbegeisterte, in den zahlreichen Bars und Lokalen wird das Vergnügen auf die Nacht ausgeweitet. Aufgetankt von der Sonne und dem Adrenalinkick, den das Meer bereithält, kann man nachts Teil des brasilianischen Lebensgefühls sein und ausgelassen feiern.

Wer lieber etwas für sich sein und dem Trubel entfliehen möchte, der sucht am Besten den Strand Praia do Mocambique auf. Es ist nicht nur der längste Strandabschnitt der Insel, hier kann man auch sicher sein, dass man ungestört ist. Die Lage zur offfenen See garantiert ein aufregendes Surferlebnis. Die Wege zum Strand sind nicht ausgebaut, auch die Infrastruktur ist eher dürftig, aber die hohen Wellen entschädigen für dieses Manko. Der Mocambique Strand gehört übrigens zu einem 400.000 qm² großen Naturreservat.

Auch am Praia dos Ingleses und am Praia do Santinho kommen Wellenreiter auf ihre Kosten. Der weiße Strand und die Dünen bilden einen gekonnten Kontrast zum Meer, das hier mit seinen unberechenbaren Wellen für spektakuläre Ritte garantiert.

Floripa, wie Florianópolis auch liebevoll genannt wird, ist das Mekka für Surf- und Wassersportliebhaber und liefert die Garantie für die perfekte Welle. Ein Ritt in den Wogen des Atlantischen Ozeans bleibt ein unvergessliches Erlebnis.   

Mittwoch, 28 Dezember 2011 08:21
Freigegeben in Am Meer

Schon die Portugiesen, die im 17. Jahrhundert von den Azoren nach Florianópolis kamen, erkannten, dass man auf der Insel im Atlantischen Ozean seinen Lebensunterhalt am Besten mit Fischfang bestreitet. Sie siedelten sich entlang der Küste bis in den Süden und in der Hauptstadt an, und noch heute kann man den Einfluss der europäischen Einwanderer an jeder Ecke spüren.

Wenn man etwas abseits des Trubels unterwegs ist, trifft man auf das eine oder andere verträumte Fischerdorf, wie beispielsweise Pantano do Sul. Quartiert man sich in einer Pousada ein, hat man meist die Möglichkeit, sich sein Essen entweder selbst zu fangen oder mitzubringen. An Ort und Stelle wird es dann mit den landestypischen Gewürzen zu eienr köstlichen Speise zubereitet. Rund um Florianópolis findet man Fischarten wie Thunfisch, Makrele, Barsch und Meeräsche.
Viele Fischer bieten an, dass man mit ihnen auf dem Boot aufs Meer fährt, um sich im Fischfang zu beweisen. Wenn man Glück hat, kann man mit Rute oder Handleine einen beachtlichen Fang machen. Wer sich die Mühe sparen möchte, kauft am Strand einfach frischen Fisch und lässt ihn sich anschließend schmecken. In Pantano do Sul gibt es übrigens ein sehr spezielles Fischrestaurant. Im "Bar do Arante" hängen eine Unzahl von Zetteln von der Decke, jeder Besucher hinterläßt eine kleine Botschaft für die Nachwelt.

Santa Catarina ist nicht nur im Fischereisektor führend, es ist auch der größte Produzent von Muscheln und Austern in Brasilien. Die Hochsaison für Austern ist im Oktober, und da Essen in Brasilien immer auch mit Feiern verbunden ist, gibt es zu dieser Zeit ein eigenes Austernfestival, das mehrere Tage dauert.

Die Inselbewohner lieben es, aus dem reichhaltigen Angebot an Fischen und Meerestieren Spezialitäten zuzubereiten. Auf dem Mercado Publico in der Hauptstadt Florianópolis, wo sich ein Fischladen an den anderen reiht, werden die Delikatessen lauthals angeboten und an den Mann gebracht. Gleich nebenan hat man die Gelegenheit in einer der zahlreichen Bars oder Lokale die frischen Speisen zu verköstigen und die Frische des Meeres zu schmecken.
   

Mittwoch, 28 Dezember 2011 08:22
Freigegeben in Am Meer
FLORIPAFOTO.COM © Fotos über Florianopolis | All rights reserved.